Musikalität Joaquín Amenabár 2018

2018_02_Joaq_grafik_titelseite

Joaquín Amenábar

Joaquín Amenábar ist Professor für Bandoneon am Konservatorium in Buenos Aires. Er leitet das Tangoorchester „Orquesta Típica de la Guardia Vieja“, gibt Kurse für Tangomusiker, spielt Bandoneon von Bach über Canaro bis Piazolla … und tanzt Tango, privat.

Seine Workshops für Tangotänzer – die er auf deutsch hält – lehren das feine Hinhören und eröffnen einen neuen Zugang zum Tanz. Rhythmische Muster, Melodie, Wiederholungen, Akzente … wie entsteht aus dem Gehörten Tanz?

Joaquín Amenábar kommt in seinen Kursen ganz ohne musikalischen Fachjargon aus. Er arbeitet mit viel Bewegung und wenig Theorie. Dabei kommt auch sein Bandoneon immer wieder zum Einsatz …

Sein Buch „Tango zur Musik tanzen“ ist inzwischen in 5 Sprachen erschienen und DAS Standardwerk zum Thema Musikalität für TangotänzerInnen. Es kann auf seiner Webseite erworben werden. Es ist aber auch erhältlich in allen unseren Milongas an der Kasse, sowie währen seiner Workshops.

Videos

Workshops

Freitag, 9. Februar, 18.00-19.30 Uhr
Rhythmus
Anfänger bis Profi (kein Paarkurs)

  • Einfacher, doppelter, halber Taktschlag – welche Tempi hat die Musik und wie lassen sie sich tanzen?
  • Woran lassen sich Rhythmuswechsel in der Musik erkennen und wie lassen sie sich interpretieren?

Freitag, 9. Februar, 18.00-19.30 Uhr
Melodie
Anfänger bis Profi (kein Paarkurs)

  • Auch die Melodie macht uns ein rhythmisches Angebot
  • Erkennen u.Unterscheiden von Rhythmen in der Melodie
  • Wie kann man auf Melodie tanzen?

Samstag, 10. Februar, 11.00-12.30 Uhr
Form und Struktur I
Anfänger bis Profi (kein Paarkurs)

  • Die musikalische Sprache und ihre „Sätze“ im Tango
  • Die Teile eines Instrumentaltangos und deren Verbindungen als Hilfe für das eigene Tanzen

Samstag, 10. Februar, 13.00-14.30 Uhr
Mit dem Sänger tanzen (NEU!)
Anfänger bis Profi (kein Paarkurs)

  • Verschiedene Stile des Gesangs in unterschiedlichen Epochen des Tangos
  • Die Sänger der 30er, 40er und 50er Jahre
  • Warum sich manche Sänger besser zum Tanzen eignen als andere

Samstag, 10. Februar, 15.30-16.00 Uhr
Milonga und Vals
Anfänger bis Profi (kein Paarkurs)

  • Die besonderen Rhythmusvarianten in Milonga und Vals

Samstag, 10. Februar, 17.30-19.00 Uhr
Die Melodie in der Milonga
für Fortgeschrittene und TeilnehmerInnen des WS „Milonga und Vals“ (kein Paarkurs)

  • Wie lässt sich die Melodie in der Milonga interpretieren?
  • Erkennen und interpretieren der verschiedenen Rhythmen für variantenreiches Milongatanzen

Sonntag, 11. Februar, 12.30-14.00 Uhr
Off-Beat
Mittelstufe bis Profi (kein Paarkurs)

  • Was, wenn die sonst unbetonten Beats in der Musik plötzlich betont werden?

Sonntag, 11. Februar, 14.30-16.00 Uhr
Synkopen und 3-3-2 Rhythmen
Mittelstufe bis Profi (kein Paarkurs)

  • sehr besondere, charakteristische Rhythmus-Elemente im argentinischen Tango

Sonntag, 11. Februar, 16.30-18.00 Uhr
Form und Struktur II (NEU!)
Mittelstufe bis Profi (kein Paarkurs)

  • Komplexere Strukturen
  • Wir hilft mir die Struktur vorherzusehen, wann Synkopen, Off-Beats und andere rhythmische Muster auftauchen?

Tangonacht

Tangonacht am 10. Februar 2018 ab 21.00 Uhr

Joaquín zu Ehren gibt es eine außergewöhnliche Tangonacht am Samstag, den 10.2.2018.

Joaquín spielt für uns eine kleine Einlage zum Genießen und Tanzen um 23.00 Uhr.

Anmeldung

zum Anmeldeformular hier klicken